"Mit dem XTZ SUB 8.17 bauen die Schweden einen sehr weiträumig an Raum und Anforderung adaptierbaren Subwoofer von in dieser Preisklasse außergewöhnlich hochwertiger Verarbeitung und Ausstattung." "Preis und kompakte Größe bieten ihn für kleine Räume als Ergänzung zu kompakten Lautsprechern oder gar hochwertige Soundbars an. Clever."

- Raphael Vogt, Lowbeats.de - 


SUB 8.17 Schwarz Matt

345 €

In den Warenkorb

12403   Verfügbar - Versand innerhalb von 24h

inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Welche Einstellungen des Subwoofers sollten in einem Heimkino-System gewählt werden?

Bei einem Surround-Set stellt der Receiver bzw. AVR die zentrale Schaltstelle des Systems dar und ist für das Bass-Management verantwortlich (Aufteilung des Frequenzspektrums auf Lautsprecher und Subwoofer).


Nutzen Sie folgende Einstellungen am Subwoofer, wenn Sie ein automatisches Einmesssystem nutzen:

  • Crossover: 160 Hz
  • Phase: 0°
  • Volume: -6db (Abhängig vom Einmesssystem)
  • EQ: „REF“ (kann später beliebig angepasst werden)
  • Power: „AUTO“ oder „ALWAYS ON“
  • Bassreflexrohre: linke Seite offen, rechts Seite geschlossen  (kann später beliebig angepasst werden)


Welche Einstellungen des Subwoofers sollten in einem Stereo-System gewählt werden?

Bei der Nutzung eines Verstärkers, welcher kein eigenes Bass-Management bietet, kann das Bassmanagement vom Subwoofer übernommen werden. Nutzen Sie folgende Einstellungen am Subwoofer:


  • Crossover: Stellen Sie den Frequenzgang-Drehregler auf eine Einstellung, welche einen nahtlosen Übergang mit Ihren Lautsprechern bietet (wenn Sie kleine Lautsprecher mit geringem Tiefgang nutzen, sollte eine hohe Frequenz (z.B.100-150 Hz) gewählt werden). Bei größeren Lautsprechern mit stärkerer Basswiedergabe sollte eine niedrigere Frequenz (z.B. 60-100 Hz) gewählt werden.
  • Phase: Stellen Sie den Phase-Drehregler auf eine Einstellung, welche im Zusammenhang mit Ihren Lautsprechern maximalen Bass bietet (Abhängig vom Lautsprecher).
  • Volume: Stellen Sie den Lautstärke-Drehregler auf eine Einstellung, welche an Ihre Lautsprecher angepasst ist (abhängig vom Lautsprecher).
  • EQ: „REF“ (kann später beliebig angepasst werden)
  • Power: „AUTO“ oder „ALWAYS ON“
  • Bassreflexrohre: linke Seite offen, rechts Seite geschlossen  (kann später beliebig angepasst werden)
Warum schaltet sich mein Subwoofer erst bei gehobenem Pegel ein (Auto-On Modus)?

Der Einschaltpegel des Subwoofers ist abhängig vom Ausgangssignal des Receivers oder AVR. Ein niedriges Ausgangssignal kann dazu führen, dass sich der Subwoofer erst bei gehobener Lautstärke einschaltet oder bei niedrigen Musik/Film-Passagen in den Standby-Modus wechselt. Ein niedriges Ausgangssignal liegt vor, wenn der Lautstärkepegel des Subwoofers in den Einstellungen des Receivers oder AVR einen negativen Wert aufweist. Um die Empfindlichkeit des Subwoofers zu erhöhen, können Sie den Lautstärkepegel des Subwoofers in den Einstellungen des Receivers oder AVR (Nach der automatischen Einmessung) manuell erhöhen und im gleichen Maße die Lautstärke mit dem Drehregler am Subwoofer reduzieren.

Mein Subwoofer erzeugt ein Brummen sobald ich ihn mit dem Rest der Anlage verbinde, was kann ich tun?

Es handelt sich hierbei um eine sogenannte Brummschleife, also eine elektrische Verbindung zwischen mehreren verschiedenen Erdungspunkten. In den meisten Fällen liegt das Problem am Antennenanschluss des Fernsehers oder Receivers. Bitte testen Sie daher, ob das Brummen bestehen bleibt, wenn Sie das Antennenkabel abziehen. Sollte das der Fall sein, benötigen Sie einen Mantelstromfilter für das Kabel.

Mein Subwoofer spielt nur ganz leise, woran liegt das?

Häufig liegt das an einer falschen Einstellung der Trennfrequenz. Bitte prüfen Sie, dass Sie bei Nutzung eines AVR den Regler für die Trennfrequenz entweder auf 160 Hz gestellt haben oder den Schalter „Lowpass“ auf „Off“ gestellt haben. Falls Sie keinen AVR nutzen, stellen Sie die Trennfrequenz auf die gewünschte Frequenz.

Bei meinem alten Subwoofer musste ich den Lautstärkeregler weniger aufdrehen, um guten Bass zu erzielen.

Die Lautstärkeregelung bei XTZ Subwoofern erfolgt sehr feinfühlig und ermöglicht daher eine ideale Anpassung an die Frontlautsprecher. Im Gegensatz zu vielen anderen Modellen können diese daher nicht so stark im Vergleich zum Rest der Hifi-Anlage aufgedreht werden. Das bedeutet jedoch nicht, dass unsere Subwoofer weniger Maximalpegel spielen können. Stellen Sie den Pegel am Subwoofer einfach so ein, wie viel sie ihn lauter hören möchten, als die anderen Lautsprecher des Systems. Beim anschließenden Erhöhen der Gesamtlautstärke wird die Lautstärke des Subwoofer mit erhöht.

Wie kann ich die korrekte Phaseneinstellung für meinen Subwoofer ermitteln?

Die Einstellung der Phase erfordert die folgenden Schritte:

1. Die Lautstärke des Subwoofers sollte gleich hoch eingestellt werden, wie die der Frontlautsprecher. Stellen Sie die Trennfrequenz am Subwoofer auf 80 Hz.

2. Spielen Sie Bass-Töne und verändern Sie die Phase, bis der Bass am Hörplatz maximal laut ist. Diese Einstellung entspricht der korrekten Phase.

3. Verändern Sie Pegel und Trennfrequenz am Subwoofer nach Wunsch.


Tipp: Mit dem XTZ Room Analyzer II Pro lässt sich die korrekte Phase sehr einfach im RTA-Modus (Real Time Analyzer) einstellen, indem Sie Rosa Rauschen abspielen und die Phase so einstellen, dass der Pegel im Bassbereich maximal ist.

Nachricht
Sicherheitsabfrage
Captcha Image

Bitte geben Sie den Text in das Feld ein
Absenden