"Mit dem XTZ SUB 8.17 bauen die Schweden einen sehr weiträumig an Raum und Anforderung adaptierbaren Subwoofer von in dieser Preisklasse außergewöhnlich hochwertiger Verarbeitung und Ausstattung." "Preis und kompakte Größe bieten ihn für kleine Räume als Ergänzung zu kompakten Lautsprechern oder gar hochwertige Soundbars an. Clever."

- Raphael Vogt, Lowbeats.de - 


SUB 8.17 Schwarz Hochglanz

345 €

In den Warenkorb

12405   Verfügbar - Versand innerhalb von 24h

inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

SUB 8.17 – Kleiner Bassgigant mit höchster Präzision

Als Neuentwicklung ersetzt der 8.17 den Vorgänger 99W8.16 und legt dabei in jeglicher Hinsicht deutlich zu. Der tiefe und präzise Bass, den dieser handliche Subwoofer zu erzeugen vermag, überrascht sowohl Presse als auch Kunden immer wieder aufs Neue. Als kleiner Bruder des 12.17 und 10.17 entstammt auch das Chassis des 8.17 aus der Cinema-Serie und weist somit ein optimales Steifigkeits-Gewichtsverhältnis auf. Diese Eigenschaft prädestiniert dieses kompakte Basskraftwerk zur Unterstützung bei Musik und Heimkino und überzeugt dabei mit großer Spielfreude. Dank des 350W starken Verstärkers (200W RMS) liegt die untere Grenzfrequenz des 8,17 bei erstaunlichen 29 Hz (-3 dB). Dieser Subwoofer ist die perfekte Wahl für natürlichen und präzisen Bass im formschönen und handlichen Gehäuse.

Chassis
Chassis

Das Hochleistungschassis des 8.17 stammt aus Eigenentwicklung und hat seine Wurzeln in den für ihre Leistungsfähigkeit und Präzision gerühmten Chassis der Cinema-Serie. Diese sogenannten High-Speed Longstroke Chassis besitzen bei maximaler Steifigkeit nur ein äußerst geringes Gewicht und können daher jedem noch so anspruchsvollen Signal exakt folgen. In Kombination mit den bis zu 350 W der Class-D Endstufe sind sowohl Tiefbassgewitter als auch höchste Akkuratesse möglich.

Klanganpassung
Klanganpassung

Der Subwoofer 8.17 bietet dank der zahlreichen Klanganpassungsmöglichkeiten maximale Flexibilität. Am rückseitigen Terminal kann mit Hilfe eines Drehknopfes zwischen 3 verschiedenen Equalizern ausgewählt werden um den Klang optimal einzustellen. Zusätzlich können die Bassreflexrohre mit den beigelegten Stopfen verschlossen werden, wodurch sich die grundsätzliche Charakteristik des Subwoofers perfekt konfigurieren lässt.

Gehäusegeometrie
Gehäusegeometrie

Um den Chassis eine perfekte Arbeitsumgebung ohne störende Resonanzen zu bieten, besteht das massive Gehäuse des 8.17 aus 25 mm starkem MDF. Zahlreiche innere Verstrebungen sorgen zusätzlich für Stabilität und in Kombination mit dem eingebrachten Dämmmaterial für Ruhe im Gehäuse. Die Konstruktion des Gehäuses erlaubt sowohl den Betrieb als Bassreflex- als auch geschlossener Subwoofer.

Oberfläche
Oberfläche

Zur perfekten Integration ins Wohnzimmer oder Heimkino wurde dem 8.17 eine äußerst hochwertige Mehrschichtlackierung spendiert. Diese Lackierung ist in drei verschiedenen Farbvarianten verfügbar: schwarz matt, schwarz hochglanz und weiß matt. Jede dieser Lackierungen erfolgt in einem aufwendigen Prozess und sorgt für die edle Anmutung des 8.17.

Anschlussterminal
Anschlussterminal

Am rückseitigen Terminal können Mono- oder Y-Cinch-Kabel angeschlossen werden. Zur optimalen Signalübertragung ist sind die Anschlüsse vergoldet ausgeführt. Zusätzlich können am Terminal sowohl das Volumen, als auch Phase und Übergangsfrequenz konfiguriert werden. Auch die Klanganpassung mittels der Equalizer wird hier mit Hilfe eines Drehknopfes eingestellt.

Frontabdeckung
Frontabdeckung

Der eingesetzte Akustikstoff der Frontabdeckungen ist blickdicht ausgeführt und zu 100% schalltransparent. Die Frontabdeckung der Farbvarianten schwarz matt und schwarz hochglanz ist in schwarz erhältlich. Die Farbvariante weiß matt bietet eine weiße Abdeckung. Sie schützt die Chassis zudem wirksam vor möglichen Beschädigungen.

Detaillierte Informationen

Tieftöner

Das Langhub-Chassis der SUB17-Serie wird als High-Speed-Chassis bezeichnet, da ein äußerst leichtes und zugleich extrem steifes Konus-Material gemeinsam mit einem starken Neodym-Magneten eingesetzt wird. Diese Kombination sorgt für maximale Geschwindigkeit beim Hub und somit neben hoher Kontrolle auch für ein exzellentes Impulsverhalten. Das Chassis kann erstaunliche hohe Schalldruckpegel mit großer Dynamik erzeugen und dennoch auch bei Musik mit großer Souveränität glänzen. Alleine die Entwicklung des Membranmaterials hat mehrere Jahre gedauert, da Steifigkeit und minimales Gewicht in einem Material vereinigt werden mussten. Schließlich zeigte sich eine sehr starke Langfaserzellstoff-Mischung als das am besten geeignete Material. Diese spezielle Mischung ist in der Lage, die hohen Anforderungen an Hub, Steifigkeit und Gewicht zu erfüllen. Doch es ist nicht nur die Membran, welche unter hohen Belastungen arbeiten muss, auch die Sicke wurde eigens für die SUB17-Serie entwickelt. Da die Membran einen möglichst langen linearen Hub bewältigen muss, darf die Sicke diesen kaum beeinflussen. Das Material, welches hier die besten Eigenschaften zeigt ist das sogenannte NBR (Nitril-Butadien-Kautschuk). Weitere Spezialentwicklungen am Chassis der SUB17-Serie sind folgende:

  • FEA Magnetfeld-Design inklusive eines exakt fokussierten "T" –Pol Aufbaus.
  •  Veredelung mit KLIPPEL laserbasierten Testsystem
  • Große Wirbelstrombremse aus Aluminium um die Induktivität und weitere nichtlineare Verzerrungen zu minimieren
  • Ultrahochtemperatur-Aluminium-Schwingspule mit optimierter Luftstromleitung
  • Spezielle NBR-Gummisicke mit maximaler Linearität über den gesamten Auslenkungsbereich
  • Zentrierspinnen aus einzigartiger Poly-Cotton Mischung
Class-D Verstärker

Für den 8.17 kommt derselbe Hochleistungsverstärker in Class-D Aufbau wie in der bekannten Cinema-Serie zum Einsatz. Das Verstärkermodul verfügt über eine hohe Ausgangsleistung mit 200W RMS und bis zu 350W Musikleistung. Im Gegensatz zu vielen anderen Class-D Verstärkern kommt beim 8.17 eine spezieller Schaltungstyp zum Einsatz, der dank des ausgetüftelten Layouts eine nahezu perfekte Klipping-Charakteristik besitzt. Dadurch verfügt der Subwoofer über maximalen Headroom, da die Begrenzungsschaltung nur äußerst selten genutzt werden muss. Eine beispiellose Menge an Details im Klang und maximaler Leistung sind somit die Folge jahrelanger Optimierung des Schaltungsdesigns. Der Verstärker verfügt zudem über einen leistungsfähigen DSP-Prozessor, welcher dem Verstärker bei jeglichem Level eine exzellente Kontrolle über das Chassis verleiht. Zudem stellt der DSP drei mögliche Equalizer-Schaltungen zur Verfügung, mit denen der Klang an den jeweiligen Raum oder Geschmack angepasst werden kann.

Klanganpassung


Der 8.17 verfügt über zahlreiche Möglichkeiten, den Klang an den jeweiligen Raum oder Ihre Vorlieben anzupassen. Neben den Equalizern, welche rückseitig mit einem Drehknopf eingestellt werden können, liegen dem Subwoofer Stopfen für die beiden Bassreflexrohre bei, mit denen die grundsätzliche Charakteristik des Subwoofers verändert werden kann. Im Folgenden werden die Klangeinstellungsmöglichkeiten des 8.17 näher beschrieben:


EQ REF
Die EQ-Einstellung „REF“ ermöglicht den maximalen Tiefgang.

EQ 1
Die EQ-Einstellung „EQ1“ stellt eine Gegenmaßname bei Dröhnen im Tiefbass dar. Der Bass fällt dabei etwas früher und flacher ab. Der Bass wird, insbesondere in kleineren Räumen und bei wandnaher Aufstellung kontrollierter.

EQ 2
Die EQ-Einstellung „EQ2“ bietet einen stärkeren Bass im sogenannten Kickbassbereich. Dies zeichnet sich durch einen schnelleren und punchigen Bass aus. Der Tiefbass wird etwas reduziert, was wie bei „EQ1“ insbesondere in kleineren Räumen und wandnaher Aufstellung zu einem kontrollierten Bass führt.



Bassreflexrohre - Hohe Frequenzen (offen / offen)

Durch diese Einstellung wird ein punchiger und schneller Bass erreicht, welcher insbesondere in den „oberen“ Frequenzbereichen des Subwoofer auftritt.

Bassreflexrohre - Mittlere Frequenzen (geschlossen / offen)
Durch diese Einstellung wird der Bass im „mittleren“ Frequenzbereich des Subwoofers erhöht.

Bassreflexrohre - Mittlere Frequenzen (offen / geschlossen)
Durch diese Einstellung wird der maximale Tiefgang des Subwoofers erreicht.

Bassreflexrohre - Geschlossen (geschlossen / geschlossen)
Durch diese Einstellung wird ein trockener und knackiger Bass erreicht.