"Schickes Design, prima Verarbeitung, ausgezeichneter Klang, dazu die umfangreichen Soundtuning-Möglichkeiten – gemessen an dem Preis ist dieser Schallwandler geradezu grandios."

- Volker Frech, Lite-Magazin -


99.36 MK3 (FLR) Schwarz Hochglanz

1600 €

In den Warenkorb

12166   Nicht auf Lager - Liefertermin auf Anfrage

inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

99.36 MK3 – Klangliche Exzellenz, erlesenes Design

Mit der 99.36 MK3 geht die beliebte 99.36 nun bereits in der dritten Generation an den Start. All ihre Vorfahren waren aufgrund des außergewöhnlichen Preis-Leistungsverhältnisses, der herausragenden Qualität der eingesetzten Chassis und der starken Fokussierung des Klangs auf den Hörplatz berühmt. Sie profitiert daher insbesondere von einer genauen Ausrichtung auf die Hörposition durch Eindrehen des Lautsprechers sowie der variablen Höhenanwinkelung  durch die beiliegenden Spikes. Die 99.36 MK3 besitzt mit dem Fountek-Bändchen-Hochtöner eines der besten Modelle auf dem gesamten Markt. Im Tief-Mittelton wird dieser Ausnahmekönner durch einen, ebenfalls bestens bekannten SEAS Excel-Magnesium-Treiber unterstützt. Der Tiefbass wird zudem von einem weiteren SEAS-Treiber mit hervorragender Präzision übernommen. Diese erlesenen Chassis sorgen gemeinsam mit den zahlreichen Möglichkeiten, den Klang an Raum und Präferenzen anzupassen für das perfekte Hörerlebnis.

Chassis
Chassis

Der Fountek Bändchen-Hochtöner der 99.36 MK3 deutet bereits an, in welche Bereiche dieser Ausnahmelautsprecher zu spielen vermag. Den darunter liegenden Frequenzbereich deckt ein Tief-Mitteltöner der norwegischen Edelschmiede SEAS mit ausgezeichnetem Impulsverhalten ab. Für eine perfekte Anbindung im Basskeller sorgt ein weiterer SEAS-Tieftöner. Dank der bündelnden Abstrahlcharakteristik klingt die 99.36 sehr direkt und regt den Raum nur schwach an.

Klanganpassung
Klanganpassung

Die grundsätzliche natürliche Abstimmung der 99.36 MK3 lässt sich mit Hilfe zahlreicher Optionen perfekt auf Ihre Wünsche einstellen. Rückseitig bietet sich die Möglichkeit, sowohl den Bass, als auch den Hochton mit den beiliegenden Steckbrücken anzupassen um ein optimales Klangresultat zu erzielen. Die ebenfalls beiliegenden Stopfen für die Bassreflexrohre ermöglichen zudem die Einstellung des Lautsprechers auf Ihren Raum.

Gehäusegeometrie
Gehäusegeometrie

Das mehrfach versteifte Gehäuse sorgt gemeinsam mit den üppig proportionierten MDF-Außenwänden von 25mm Stärke für absolute Ruhe im Gehäuseinneren. Großzügig eingebrachtes Dämmmaterial reduziert mögliche Resonanzen auf ein absolutes Minimum. Die perfekte Auslegung des Gehäuses auf die eingesetzten Chassis sorgt für die außerordentlich hohe Präzision der XTZ 99.36.

Oberfläche
Oberfläche

Sowohl in mehrschichtigem, matt weißem Lack als auch dem erhältlichen Klavierlack macht die XTZ 99.36 eine exzellente Figur. Beide Varianten werden aufwendig poliert und erhalten damit ihre edle Anmutung. Die abgerundeten Kanten lassen die perfekte Verarbeitung nochmals besser zur Geltung kommen. Auch die mitgelieferten Traversen tragen zum äußerst erlesenen Gesamteindruck bei.

Anschlussterminal
Anschlussterminal

Vergoldete Tri-Wiring-Anschlüsse zieren das Anschlussterminal der 99.36 MK3. Die Schraubklemmen sorgen für einen einfachen Anschluss der Lautsprecher und gewähren dem Kabel einen sicheren Halt für beste Signalübertragung. Im Terminal befinden zudem die zahlreichen Möglichkeiten zur Anpassung des Klangs der Lautsprecher.

Frontabdeckung
Frontabdeckung

Sechs Magneten sorgen für einen perfekten Halt der Frontabdeckung und somit neben einem einfachen Wechsel auch für eine makellose Lautsprecherfront ohne Gitterbohrungen. Der schwarze Akustikstoff ist absolut blickdicht und dabei komplett schalltransparent. Auch mögliche Beschädigungen des Lautsprechers werden effektiv verhindert.

Detaillierte Informationen

Hochtöner
Hochtöner

Der Bändchen-Hochtöner der 99-Serie sorgt dank des äußerst dünnen (18µm Bändchens) für eine überragende Impulsantwort und einen äußerst linearen Frequenzgang. Angetrieben von einem starken Neodym-Magneten läuft das Fountek CD 3.0 Bändchen zu Höchstleistungen auf. Geriffelte Kontaktoren aus Aluminium sorgen für einen geringen Verbindungswiderstand und exzellente Wärmeabgabe. Die Frontplatte besteht aus Aluminium, das per CNC gefräst wurde um zu gewährleisten, dass der Hochtöner perfekt mit der Frontplatte verbunden werden kann. Dieser Ausnahme-Bändchen-Hochtöner spielt bis zu 40.000 Hz mit höchster Präzision.

Tiefmitteltöner
Tiefmitteltöner

Als optimaler Spielpartner zum Hochtöner hat sich der 6 ½“ Tiefmitteltöner der SEAS Excel Magnesium-Serie erwiesen. SEAS ist der einzige Hersteller, welcher hochreine Magnesium-Druckguss Chassis anbietet. Diese Chassis sind weltweit berühmt für ihre hohe Präzision, geringste Verzerrungen und höchsten Detailierungsgrad. Das oberflächenbehandelte Magnesium ist extrem leicht und zugleich äußerst fest und steif was Resonanzen wirksam unterdrückt. Jede Membran wird individuell aus einem einzigen Magnesium-Block gefräst um höchste Reinheit und Präzision zu gewähren. Dank der umgebenden Gummisicke werden Kantenresonanzen vermieden. Der geformte Druckgusskorb wurde nach dem High-Flow Prinzip gestaltet um akustische Transparenz zu erzielen. Der Korb ist nicht-magnetisch wodurch der Wirkungsgrad des Chassis weiter gesteigert werden konnte. In Kombination mit der leichten Membran führt der starke Magnet zu einer exzellenten Impulsantwort. Ober- und unterhalb des T-förmigen Polstücks wurden schwere Kupferringe angebracht um nichtlineare Verzerrungen zu minimieren.

Tieftöner
Tieftöner

Der Tieftöner der 99.36 ist ein SEAS Prestige Treiber aus beschichtetem Papier und überzeugt durch exzellente Resonanzunterdrückung bei höchster Steifigkeit. In Kombination mit dem leistungsfähigen Magnetsystem ergibt sich aufgrund des geringen Membrangewichts eine außerordentlich gute Impulsantwort. Der geformte Druckgusskorb wurde nach dem High-Flow Prinzip gestaltet um akustische Transparenz zu erzielen. Der Korb ist nicht-magnetisch wodurch der Wirkungsgrad des Chassis weiter gesteigert werden konnte. Große Belüftungsfenster oberhalb und unterhalb der Zentrierspinne sorgen für geringeren Luftwiderstand und vermeiden Schallreflexionen sowie Chassis-Resonanzen. Der Tieftöner befindet sich in einer separaten Kammer getrennt vom Tiefmittel- und Hochtöner. Damit konnte allen drei Treibern jeweils eine ideale Arbeitsumgebung zur Verfügung gestellt werden um gegenseitige Beeinflussungen zu unterbinden.

Frequenzweiche


In der Frequenzweiche erfolgt die Trennung des Hochtöners vom Tiefmitteltöner bei 3,5 kHz mit Hilfe eines Filters mit 18 dB Flankensteilheit, der Tieftöner wird mit 12 dB Flankensteilheit bei 180 Hz getrennt. In beiden Fällen handelt es sich um Filter mit minimalen Phasenverschiebungen und optimalem Sprungverhalten. Bei den eingesetzten Komponenten handelt es sich um massive Luftspulen, Niedertoleranz-MKP-Kondensatoren und MOX-Widerstände.

Klanganpassung


Um unabhängig vom Raum bestmöglichen Klang zu garantieren, verfügt die 99.36 über zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten. Für die Gehäusekammer, welche den Hochtöner und den Tiefmitteltöner enthält, steht ein Stopfen für das rückseitige Bassreflexrohr zur Verfügung.  Wird diese Kammer geschlossen betrieben, verfügt die 99.36 über etwas weniger Tiefbass jedoch über mehr Präzision. Auch für die Gehäusekammer des Tieftöners sind Stopfen für die beiden Bassreflexrohre beigelegt. Wird einer der beiden Stopfen entfernt, spielt die 99.36 mit maximalem Tiefgang auf, sind beide Rohre offen, erhöht sich der Kickbassbereich. In geschlossenem Zustand erreicht die 99.36 eine ungeheure Präzision. Zusätzlich kann der Klang am Terminal mit Hilfe von 4 Steckbrücken eingestellt werden. So ist es möglich den Hochtonbereich linear (0 dB), leicht erhöht (+3 dB), leicht abgesenkt (-2 dB) und deutlich abgesenkt (-4 dB) einzustellen. Auch für den Bassbereich stehen Anpassungsmöglichkeiten zur Verfügung. Es kann zwischen linear (0 dB), leicht erhöht (+3 dB), deutlich erhöht (+ 6dB) und leicht abgesenkt (-3 dB) gewählt werden.